18:01:30 Samstag, 16 Februar 2019

Im Loro Parque lebt die größte Gruppe Westlicher Flachlandgorillas der Welt. Die sieben Männchen leben in der „Villa Gorilla“, einem riesigen Gelände, das 1992 erbaut wurde, als der Park mit der Hilfe des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms eine einzigartige Sozialstruktur nachbildete.

Das wichtigste Ziel ist es, eine größere genetische Vielfalt innerhalb der Gorilla-Population sicherzustellen und somit zu der Erhaltung dieser stark gefährdeten Art beizutragen. 

Wie alle Tiere im Park werden auch die Gorillas nur mit dem besten Obst und Gemüse gefüttert und ihre Quartiere sind mit konstanter Belüftung und Fußbodenheizung ziemlich luxuriös. Es ist faszinierend, den Gorillas zuzuschauen. Sie streifen auf ihrem Gelände umher, auf dem es Wasserfälle, Felsen zum Klettern, Pflanzen, Bäume sowie geschützte und schattige Plätze gibt. Es ist hinreißend, diese riesigen Tiere essen, spielen und miteinander kommunizieren zu sehen und man hier kann fantastische Fotos schießen.

Sehen Sie sich die Bildergalerie des Loro Parque an

Masca
Schimpansen
Teide-Nationalpark